Nachdem er sich im Herbst letzten Jahres in einem spannenden Dreikampf um die Königswürde durchgesetzt hatte, gab sich S.M. Sven I. Gußdorf an der Seite von Königin und Ehefrau Marina am 28. April die Ehre.

Der 33-jährige ist seit 2010 Mitglied des Jägerzugs Hubertus und seit 2015 Hönes. Das Amt hatte er von seinem Vater Franz Gußdorf im Zuge eines allgemeinen Generationswechsels im Verein übernommen.

Der Festabend begann für das Königspaar bereits um 17 Uhr zum gemeinsamen Abendessen mit dem Hofstaat im Hause der Eltern am Nordpark.

Um 20 Uhr folgte die Krönung im gut gefüllten Vereinslokal Deutsche Scholle. Der Einladung waren neben der Familie des Königspaares u.a. die Ehrenmitglieder des Neusser Jägerkorps Gerd Scheulen und Hans-Jürgen Hall mit ihren Gattinnen gefolgt, zudem zahlreiche Schützen aus den Regimenten Reuschenberg und Furth sowie Vertreter des ansässigen Kleingartenvereins.

Nach der Begrüßung durch Oblt. Haiko Meyer folgte die Proklamation. Anschließend brachte Laudator und Zugkamerad Manuel Hermes mit kuriosen Geschichten über das Königspaar den Saal auf Temperatur. Wer hätte gedacht, wie gefährlich Strumpfhosen sein können.

Ein weiterer Höhepunkt war der Überraschungsauftritt der Neusser Tanzgarde Glamour Girls, die mit ihrer etwa zehnminütigen Tanz-Show unter der Leitung von Trainerin Simone Engels-Frieß das Publikum verzückten.

Schließlich wandte sich S.M. Sven I. in einer kurzen, aber emotionalen Dankesrede persönlich an sein Volk. Er dankte insbesondere seiner Frau und seinen Eltern, ohne die er sich diesen Abend nicht hätte vorstellen können.

Nach dem offiziellen Programm läuteten die Damen des Reuschenberger Zugs „Von allem e Bitzke wild“, in dem S.M. Sven I. ebenfalls Mitglied ist, mit ihrem berüchtigten Karaoke-Medley (u.a. Trude Herr, Johanna von Koczian) den feuchtfröhlichen Teil des Abends ein. Es wurde noch getanzt und gefeiert bis in die frühen Morgenstunden.